Dorfpokal 2017

Der Dorfpokal – begehrt und heiß umkämpft

 

Dieses Fazit können die Faustballer des TSV Eitzum ziehen, nachdem sie sich am letzten Donnerstag vor Weihnachten zum Abschluss des Jahres trafen, um den physisch nicht vorhandenen Dorfpokal auszuspielen.

 

Der Spaß sollte an erster Stelle stehen. Die Mannschaftsaufstellungen und der Spielmodus waren schnell geklärt: drei Mannschaften wurden ausgelost, es spielte „jeder gegen jeden“ in Hin- und Rückrunde.

 

Wer nun dachte, es würden lockere Spielchen über die Bühne gehen, sah sich getäuscht. Um jeden Ball wurde hart gekämpft. Alle drei Teams waren derart gut zusammengestellt, dass keines von vornherein als relativ sicherer Gewinner gehandelt werden konnte. Nach der Hinrunde gab es eine kurze verdiente Pause, die mit der üblichen Fachsimpelei gefüllt war.

 

In der Rückrunde verlor die bis dahin führende Mannschaft das erste Spiel und es wurde nochmal spannend,  sodaß die Platzierungen erst nach dem letzten Spiel entschieden waren. Dem sportlichen Abschluss folgte dann die verbale und theoretische Aufarbeitung des Turnierverlaufes.